Themenbezogene Bildungs- und Erziehungsbereiche

Um unsere Ziele zu erreichen, ist es wichtig, dass die Kinder und auch die Eltern Vertrauen zum Personal haben.
Durch regelmäßiges Kommen in den Kindergarten wird gewährleistet, dass die Kinder an den Gruppenprozessen und Aktivitäten beteiligt sind. Sie erfahren so ein hohes Maß an Verläßlichkeit und Sicherheit.


Die Kinder zeigen ihr Können durch künstlerische Darstellungen
(Lieder, Theater)

  • Kindgemäße Gottesdienste
  • Religiöse Feiern
  • Pfarrfest

Werteorientierung und Religiosität

Bildungs- und Erziehungsziel laut BEP


  • Persönliche Begrüßung und Verabschiedung von Eltern und Kindern
  • Gemeinsame Singveranstaltungen mit Kindern und Eltern
  • Gesonderte Bewegungsförderung einmal wöchentlich im Turnraum oder im Freien
  • Sommerfest, Elternfest (auch hierbei zeigen die Kinder ihr Können durch das Singen von Liedern und/oder Theateraufführungen)
  • Interessante Ausflüge, Übernachtungsaktion (damit bieten wir den Kindern besondere und unvergessliche Erlebnisse)
  • Ergebnisreiche Kindergesprächsgruppen
  • Verkehrstraining mit der Polizei
  • Kariesprophylaxe mit Hilfe einer Zahnärztin
  • Anregungsreiche Raumgestaltung und Materialauswahl
  • Feuerwehrübung mit der Feuerwehr

Musik

Emotionalität, soziale Beziehungen und Konflikte

Bildungs- und Erziehungsziel laut BEP


  • Förderliches Erzieherverhalten
  • Teilweise geöffnetes Konzept
  • Freiräume schaffen durch die schrittweise Öffnung des Kindergartens für die Kinder.
  • Die Kinder unter 3 Jahre sind seit September 2010 in einer Kleinkindgruppe „Häschen“, und bekommen dadurch die notwenige Aufmerksamkeit, Betreuung und Zuwendung.
  • Gleitende Brotzeit während der Freispielzeit
  • Freie Entscheidung des Spielbereiches
  • Freie Wahl des Spielpartners
  • Spielpflege anstelle von Programmeritis
  • Pädagogisch angeleitete Angebote in Kleingruppen, in der Gesamtgruppe und in Projektgruppen
  • Kinderkonferenzen

Informations- und Kommunikationstechnik, Medien

Naturwissenschaft und Technik

Umwelt

Ästhetik, Kunst und Kultur

Erziehungs- und Bildungsziele laut BEP


  • Vielfältige Spielmöglichkeiten während der pädagogisch geleiteten Freispielzeit
  • Abwechslungsreicher Tagesablauf
  • Hören, Lauschen, Lernen ein spezielles Lernangebot für Vorschulkinder im Bereich Spracherziehung
  • Regelmäßige Vorschultage (Experimente, Collagen, Arbeitsblätter, Bastelarbeiten, unterschiedliche Techniken)
  • Die Vorschulkinder haben in der Lernwerkstatt durch freies Spiel oder unter Anleitung, die Möglichkeit altergerecht gefördert zu werden.
  • Zusammenarbeit und Projekt-Tage mit der Grund- und Hautschule Pfreimd nehmen den Kindern die Angst vor der Schule und wecken das Interesse.

Sprache und Literacy

Mathematik

Erziehungs- und Bildungsziele laut BEP


  • Vielfältige Spielmöglichkeiten während der pädagogisch geleiteten Freispielzeit
  • Abwechslungsreicher Tagesablauf
  • Attraktive und kindgerechte Gartengestaltung, die zum kreativen Spielen einlädt
  • Kleingruppenarbeit
  • Individuelle Betreuung

Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport

Gesundheit