Neues aus der Krippe

01.04.2021 - Eine Geschichte von Ostern - Jesus ist auferstanden

Liebe Kinder, da ihr leider aktuell nicht bei uns im Kindergarten sein könnt, wollten wir euch trotzdem auf einem anderen Weg eine Ostergeschichte erzählen.

 


31.03.2021 - Der Osterhase war da.

Der Osterhase war da.

Liebe Kinder, Liebe Eltern,

wir wünschen euch erholsame Ferien und Fröhliche Ostern.

Eine schöne Zeit, bleibt gesund und munter.

Wir hoffen, dass wir uns nach den Ferien alle wieder sehen.

Machts gut, bis bald

Euer Kindergarten und Krippenteam

 

 

 


27.03.2021 - Palmbüschel

Palmbüschel

Die Palmbüschel liegen für unsere Kinder in der Klosterkirche zum mitnehmen bereit.


17.03.2021 - Klarstellende Erläuterungen zum Umgang mit Krankheitssymtomen

Klarstellende Erläuterungen zum Umgang mit Krankheitssymtomen

• Kranke Kinder dürfen die Kinderbetreuungseinrichtung grundsätzlich nicht besuchen.

• Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist möglich bei:

o Schnupfen oder Husten aufgrund einer Allergie,

o verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber),

o gelegentlichem Husten,

o Halskratzen oder Räuspern,

o kurzzeitigem Naselaufen (z. B. beim Wechsel vom Außen- in den Innenbereich).

Diese Reaktionen lassen nicht auf eine Coronavirus-Infektion schließen.

• Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist auch möglich bei:

o leichten Krankheitssymptomen, wenn ein negativer Corona-Test vorgelegt wird.

• Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist nach einer Erkrankung des Kindes wieder möglich, wenn

o das Kind nur leichte Symptome hatte und wieder gesund ist, ein Corona-Test ist nicht notwendig;

o das Kind krank war und wieder gesund ist oder nur noch leichte Krankheitssymptome aufweist. Hier ist ein negativer Corona-Test notwendig.


15.03.2021 - Osterbastelei

Heute findet ihr eine kleine Osterbastelarbeit im Anhang. Druckt den Hasen aus, schneidet ihn aus und benutzt ihn als Schablone oder malt ihn an wie es euch gefällt. Wenn ihr mehrere der Hasen gestaltet, könnt ihr sie als Girlande auf eine Schnur auffädeln und euer zu Hause schmücken. Viel Spaß

Download

15.03.2021 - Fingerspiel vom Osterhasen

Download

12.03.2021 - Aktuelle Infos zur Kinderbetreuung ab Montag den 15.03.

Aktuelle Infos zur Kinderbetreuung ab Montag den 15.03.

Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung

Auch in Bayern breiten sich Coronavirus-Infektionen aus, die durch bestimmte Mutationen, insbesondere die britische Mutation B.1.1.7, hervorgerufen werden. Wie sich diese neuen Mutationen auf den Verlauf der Pandemie in Bayern auswirken werden, ist noch unklar. Es ist jedoch absehbar, dass sie die Pandemiebekämpfung erschweren, da die Mutationen ansteckender sind. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Personen mit Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht bzw. bei leichten Symptomen nur mit einem negativen Testergebnis auf SARS-CoV-2 besuchen.

Ab Montag, den 15. März 2021, gilt daher in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Folgendes für Kinder in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen:

• Kinder mit Schnupfen oder Husten allergischer Ursache, verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern können die Kinderbetreuungseinrichtung weiterhin ohne Test besuchen.

• Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist der Besuch in der Kinderbetreuungseinrichtung nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird.

• Kranke Kinder in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen die Kinderbetreuungseinrichtungen nicht besuchen. Die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung ist erst wieder möglich, wenn die betreffende Person wieder bei gutem Allgemeinzustand ist (bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome). Zudem ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) erforderlich.

• Der erforderliche Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Es ist nicht erforderlich, abzuwarten, bis die Krankheitssymptome abgeklungen sind. Die Vorlage eines selbst durchgeführten Schnelltests (Laientest) genügt für den Nachweis nicht.


05.03.2021 - Frühling draußen entdecken

Frühling draußen entdecken

In den Bildern findet ihr ein Frühlingslied. Singt doch zusammen mit Mama oder Papa das angefügte Lied vom Schneeglöckchen. Bei einem Spaziergang oder beim Spielen im Garten könnt ihr bestimmt ganz viele von den kleinen, weißen Frühlingsboten entdecken. 


24.02.2021 -

Sehr geehrte Damen und Herren, gerade hat die Konferenz des Landkreises beschlossen, dass Morgen wieder Notbetreuung angeordnet wird.


23.02.2021 - Auch morgen weiterhin eingeschränkter Regelbetrieb

Auch morgen weiterhin eingeschränkter RegelbetriebDownload

22.02.2021 - Corona News

Obwohl der Inzidenzwert bei 111,6 liegt, bleibt es morgen beim eingeschränkten Regelbetrieb.

Der Lankreis trifft morgen eine neue Lagebeurteilung, Änderungen werden umgehend mit geteilt.


18.02.2021 - Aktuelle Infos zur Kinderbetreuung ab Montag den 22.02.

Aktuelle Infos zur Kinderbetreuung ab Montag den 22.02.

Im Landkreis Schwandorf wurde ab 17.02.2021 die 7-Tages-Inzidenz von 100 mit dem Coronavirus Infizierten pro 100.000 Einwohner an sieben aufeinanderfolgenden Tagen (10.02.-16.02.2021) unterschritten, damit entfällt ab 18.02.2021 (Tag nach der amtlichen Bekanntmachung) die nächtliche Ausgangssperre nach § 3 der 11. BayIfSMV.

Gleichzeitig bedeutet dies für die Kitas, dass nun ab 22.02.2021 statt Notbetreuung der eingeschränkte Regelbetrieb stattfindet, wenn die Situation so bleibt.

Wird der Inzidenzwert 100 wieder überschritten, so erlässt der Landkreis eine neue Bekanntmachung mit entsprechenden Einschränkungen, die dann ab dem Folgetag gelten. Sollte somit am Samstag oder Sonntag der Inzidenzwert 100 überschritten werden, so wird dies im Amtsblatt und der Presse veröffentlicht und es könnte ggf. ab dem 22.02.2021 nur Notbetreuung stattfinden bis sich der 7-Tageswert wieder ändert und dies wiederum im Amtsblatt bekannt gemacht wird.

Die Schließung der Kita erfolgt erst nach einer Mitteilung durch das zuständige Jugendamt, so die Info der Regierung. Das könnte somit am Montag der Fall sein, wenn über das Wochenende der Inzidenzwert über 100 liegt. Änderungen sind somit in nächster Zeit sehr kurzfristig möglich.


14.02.2021 - Helau!

Download

14.02.2021 - Fasching

Gestalte den Clown wie es dir gefällt

Download

12.02.2021 - Weiteres Vorgehen ab dem 22. Februar 2021

Weiteres Vorgehen ab dem 22. Februar 2021

Ab dem 22. Februar ist im Bereich der Kindertagesbetreuung, vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags, die Rückkehr in den eingeschränkten Regelbetrieb möglich.

Das bedeutet: Grundsätzlich dürfen alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung wieder besuchen.

Weiterhin gelten die Schutz- und Hygienevorschriften.

  • Die Etern geben die Kinder, wie bisher an der Haustüre ab (Mundschutz nicht vergessen)
  • Die Kinder werden in festen Gruppen betreut.
  • Wir gehen getrennt in den Garten, spazieren sowie alle andere Aktivitäten.

Mittagessen werden wir voraussichtlich erst wieder ab dem 1. März anbieten.

 

 

 


02.02.2021 - Fingerspiele

Ein Fingerspiel und eine kurze Bewegungsgeschichte für zu Hause!

Download

21.01.2021 - Basteltipp für unsere Kleinen

Basteltipp für unsere Kleinen

Schnipsel - Schneemann


18.01.2021 - Anmeldung für das Krippen und Kindergartenjahr 2021/2022

Anmeldung für das Krippen und Kindergartenjahr 2021/2022

Ab Montag, den 11.01.2021 bis Freitag, den 29.01.2021 haben Sie, liebe Eltern die Möglichkeit, Ihr Kind für September 2021 in Krippe oder Kindergarten anzumelden.

Natürlich können Sie sich über unsere Homepage, www.franziskuskindergarten.com oder Facebook (Franziskus-Kindergarten mit Krippe) einen Eindruck über uns und unsere Einrichtung machen. Sollten Sie sich bereits entschieden haben, Ihr Kind bei uns anzumelden, kann ein Buchungsbeleg herunter geladen werden oder Sie können sich per E – Mail (pfreimd@kita.bistum-regensburg.de) anmelden. Es steht Ihnen auch der Elternbeirat für persönliche Infos zur Verfügung. Allgemeine Informationen: - Alle Kinder, die das 1. Lebensjahr erreicht haben, können für die Krippe angemeldet werden; - Kinder ab dem 3. Lebensjahr werden in den Kindergarten aufgenommen; - Bei einem persönlichen Gespräch, bitte das Impfbuch / U- Heft nicht vergessen. Daniela Kielhorn, Einrichtungsleitung, ist für Sie täglich von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr telefonisch unter der Nummer 09606/ 7179 erreichbar. Damit wir Sie auch persönlich kennenlernen können, haben Sie die Möglichkeit einen Besichtigungstermin, außerhalb der Betriebszeit, ab 15.00 Uhr zu vereinbaren. Es werden alle Anmeldungen berücksichtigt.

Download

14.01.2021 - Für unsere Kleinen

Download

07.01.2021 - Einschränkungen in der Kindertagesbetreuung ab dem 11. Januar 2021

Download

23.12.2020 - Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Es ist Zeit, für das was war, danke zu sagen, damit das, was werden wird, unter einem guten Stern beginnt.


Liebe Eltern,

das Jahr 2020 geht zu Ende. Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen, mit Ereignissen und Maßnahmen, die sich keiner von uns zu Beginn diesen Jahres hätte vorstellen können. Und doch konnten wir dieses besondere und anstrengende Jahr gut abschließen.

Jetzt zwischen den Feiertagen wünschen wir Ihnen, liebe Eltern, etwas Zeit um auszuruhen, Zeit für einen Spaziergang, Zeit für die Familie, Zeit um Danke zu sagen gesund geblieben zu sein und Zeit um Kraft zu sammeln für das neue Jahr 2021.

Schauen Sie zurück auf die glücklichen Momente des vergangenen Jahres und schauen Sie positiv in das neue Jahr.

Wir wünschen Ihnen von Herzen frohe Weihnachten und glückliche Momente im Kreise Ihrer Familie sowie ein glückliches und vorallem gesundes neues Jahr 2021.


Das gesamte Team des Franziskus-Kindergartens mit Krippe


Am 7. und 8. Januar arbeiten wir weiter in Notbetreuung. Nutzen Sie dieses Angebot nur in den dringensten Fällen. Wir werden Sie über die Homepage und Facebook über weitere Regelungen auf dem laufenden halten.
 


04.12.2020 - Barbaratag

Barbaratag"Knospen an St. Barbara, sind zum Christfest Blüten da" Am Tag der heiligen Barbara stellt man tradtionell Kirschzweige ins Wasser, welche bis Heilig Abend blühen. Auch die Kinder des Kindergartens und der Krippe haben sich Barbarazweige in die Gruppen geholt und beobachten diese in den nächsten Wochen genau. Eine schöne Möglichkeit sich mit der Natur und altem Brauchtum zu beschäftigen.

01.12.2020 - Adventskalender

Adventskalender

Liebe Eltern,

„Glücklich sein bedeutet nicht, das Beste von allem zu haben, sondern das Beste aus allem zu machen!“

Ein aufregendes, aufwühlendes und anstrengendes Jahr neigt sich dem Ende zu. Oft wussten wir alle nicht wie es weiter geht und doch konnten wir aus den ungewissen Situationen das Beste machen. Dieses Jahr hat uns allen viel Kraft gekostet und gerade deswegen ist es wichtig, sich in den nächsten Wochen auf das zu besinnen, was wichtig ist: Unsere Familien und unsere Gesundheit.

Um Ihnen eine kleine Freude zu machen, haben wir uns in diesem Jahr etwas besonderes überlegt. Es wird einen Adventskalender für alle Familien des Kindergartens und der Krippe geben. Dies soll ein kleines Zeichen der Anerkennung und ein Dankeschön für das Entgegenkommen und die Unterstützung in den vergangenen Monaten sein und Ihnen in der bevorstehenden Adventszeit etwas Freude bereiten.

Im Innenhof werden Päckchen mit den Familiennamen und Zahlen gekennzeichnet vorbereitet und ab Dienstag, dem 1.12.2020 darf sich jede Familie am entsprechenden Tag ihr Päckchen mit nach Hause nehmen.

Wir wünschen Ihnen allen eine ruhige und besinnnliche Adventszeit, bleiben Sie gesund.


Das gesamte Team des Franziskus-Kindergartens mit Krippe
 


29.11.2020 - Vorbereitung auf den Advent

Vorbereitung auf den Advent

In der letzten Woche erkundeten die Kinder der Krippe die Umgebung des Kindergartens. Nach einem Spaziergang wurden gefundene Sachen wie Moos und Zweige, Äste und Zapfen befühlt und genau inspiziert. Am nächsten Tag gestalteten die Krippenkinder ihren Adventsteller aus Naturmaterialien.


27.11.2020 - Adventsfreuden

Adventsfreuden

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt....
Um den Senioren im angrenzenden Seniorenheim etwas Licht und Freude in der bevorstehenden Adventszeit zu bereiten, basteln und gestalten die Kinder unseres Kindergartens und der Krippe jede Woche etwas für die Heimbewohner.
Den Anfang machten die Kinder der Schneckengruppe, die Kerzen-Fensterbilder gestalteten.


26.11.2020 - Ein herzliches Vergelts Gott

Ein herzliches Vergelts Gott

Diese Jahr haben wir große Apfelsaftspenden bekommen.

Der Dippel Edi, Stein (Stadtrat) und die Schichtl Christa, Pfreimd (Apfelmosterei in Pfreimd)

haben uns dieses Jahr großzügig mit Apfelsaft versorgt.

Ein herzliches Vergelts Gott an unsere Spender.


23.11.2020 - Vorlesetag

Vorlesetag

Auch die Krippe beteiligte sich dieses Jahr wieder am bundesweiten Vorlesetag. Die Kinder der Schneckengruppe sahen und hörten das Bilderbuch "Die kleine Maus sucht einen Freund" von Eric Carle. Die Kinder hatten großen Spaß beim zuhören und betrachten des Buches.


11.11.2020 - St. Martin

St. Martin

Die Krippenkinder der Häschen- und Schneckengruppe haben heute gruppenintern den Martinstag gefeiert. Nach einer kleinen Runde mit den Laternen durch den dunklen Gruppenraum gab es für alle zur Stärkung ein leckeres Frühstück mit frischem Obst und Gemüse, Brot und Kaba. Jedes Kind hat noch ein leckeres Martinshörnchen bekommen. St. Martin in diesem Jahr anders - und doch besonders.


09.11.2020 - Neue Informationen

Neue Informationen

Liebe Eltern, wie sie bereits aus der Zeitung entnommen haben, steigen die Corona-Zahlen im Landkreis stark an. Deswegen wurde für Kindertagesstätten die Stufe rot ausgerufen. Im Moment können wir noch so arbeiten wie bisher. Daher bitten wir sie nochmals dringlichst, ihre Kinder bei kleinsten Anzeichen von Erkältungen wie Schnupfen, Husten, Abgeschlagenheit sowie Durchfall oder Erbrechen zu Hause zu lassen. Uns allen ist daran gelegen, die Betreuung Ihrer Kinder so lange wie möglich mit den aktuellen Betreuungszeiten aufrecht zu erhalten. Sollte das Landratsamt weitere Schritte einleiten, müssen wir unseren Betrieb umstellen. Um dann den Betreuungszeiten gerecht werden zu können gäbe es folgende Einschränkungen: - Wir bitten Sie, bringen Sie Ihr Kind nur dann in die Einrichtung, wenn sie arbeiten. - Lassen Sie Ihr Kind bitte dringend zu Hause, wenn es oben genannte Symptome zeigt. Ihr Kind kann die Einrichtung dann wieder besuchen, wenn es mindestens 48 Stunden symptomfrei ist. - Es wird kein warmes Mittagessen geben, bitte geben Sie mehr Brotzeit mit. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus hygienischen Gründen keine Speisen wärmen können. - Wir werden die Kinder in kleineren Gruppen betreuen. Das gesamte Team bittet um Ihre Mithilfe um eine mögliche Quarantäne zu verhindern. Wenn alle zusammen halten können wir diese, auch für uns schwierige Zeit, gut überstehen.


23.10.2020 -

Liebe Eltern,

da sich die Corona-Lage derzeit im Landkreis Schwandorf zum schlechten entwickelt hat gibt es ab Montag, den 26.10.2020 ein paar Änderungen. Kurzfristige Änderungen vorbehalten!

Bringen und Abholen

Kindergarten

  • der Eingang für die  Mäusekinder ist wieder über die Feuertreppe
  • die Igelkinder werden an der Haustüre abgeholt und beim abholen fertig angezogen zur Haustüre gebracht.

Krippe

  • die Häschen dürfen wieder zur kleinen Treppe an der Seite des Gebäudes gebracht werden.
  • die Schneckengruppe hat ihren Eingang auf der Rückseite vom Krippengebäude.

 

Bitte weiterhin beim Bringen und Abholen auf Mundschutz und Abstand achten!!!

 

Bus

Bis auf weiteres wird auch der Bus ab Montag nicht fahren.

 

Künstler Treff

Außerdem kann auch leider der Künstler Treff nicht stattfinden.


Bitte denken sie auch an sich und vermeiden unnötige, anderweitige Kontakte. Teilen sie uns mit, wenn sie im Kontakt mit positiv getesteten Personen waren.

Wenn wir alle auf uns acht geben, kommen wir gut durch die Zeit.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen.


05.10.2020 - Pitsch, patsch, patsch....

Pitsch, patsch, patsch....

....durch Regen und durch Matsch machten sich heute bei tollstem Regenwetter die Schneckenkinder auf. Auf unserem Weg durch den Regen gab es viel zu erleben. Wir hüpften quer durch die Pfützen entstanden. Außerdem haben wir viele Kastanien gefunden die wir in die Pfützen platschen und weit rollen lassen konnten.


01.10.2020 - Herbstzeit ist Erntezeit...

Herbstzeit ist Erntezeit...

Die Krippenkinder der Häschen- und Schneckengruppe erfreuen sich an den vielen leckeren Äpfeln die die Bäume rund um unsere Einrichtung tragen. Wir bestaunen den Apfelbaum, lesen Äpfel auf oder pflücken sie direkt vom Baum und probieren die frisch geernteten Früchte. Wir schneiden unsere Äpfel auf und schauen uns genau an wie der Apfel von innen aussieht.

Fingerspiele, Lieder, Rezepte für zu Hause und Kreativ-Angebote begleiten unsere Erntezeit.


01.10.2020 - Anfangsandacht in der Klosterkirche

Anfangsandacht in der Klosterkirche

Am letzten Donnerstag fand unsere Anfangsandacht mit dem Thema „Nur ein kleines Samenkorn“ statt. Im kleinem Kreis, feierten wir gemeinsam den Start ins neue Kindergartenjahr.


28.09.2020 - Altes Brauchtum pflegen

Altes Brauchtum pflegen

Heute am Kirwamontag durften alle Kindergarten/Krippenkinder in Lederhosen oder Dirndl die Einrichtung besuchen.

Bei einer zünftigen Brotzeit mit warmen Leberkäse und Breze feierten die Gruppen den Kirchweihtag zwar etwas anders, aber traditionsbewußt und in lustiger Runde.


27.09.2020 - Auf großer Fahrt

Auf großer Fahrt

Die Häschen- und Schneckenkinder freuen sich sehr über ihren neuen Krippenwagen.

Mit dem Kindertaxi können wir jetzt die Stadt und die tolle Natur erkunden die unseren Kindergarten mit Krippe umgibt.


10.09.2020 - Neustart im Regelbetrieb

Neustart im Regelbetrieb

Liebe Eltern, ein neues Kindergarten – Krippenjahr hat begonnen.

Die Eingewöhnungszeit spielt hier eine ganz große Rolle. Manches Kind löst sich schneller vom gewohnten sozialen Umfeld ab, das Andere braucht etwas länger. Mit viel Geduld, Verständnis und Einfühlungsvermögen, wollen wir, Ihrem Kind einen schönen und harmonischen Start geben. Im Moment befinden wir uns im ganz normalen Regelbetrieb. Wir hoffen alle, dass dies auch so bleibt. Aus diesem Grund appellieren wir an Sie, liebe Eltern, achtsam zu sein! Kinder mit leichtem Schnupfen dürfen die Einrichtung besuchen. Bei Fieber, Halsschmerzen oder grippeähnlichen Symptomen suchen Sie bitte den Arzt Ihres Vertrauens auf. Dies dient zum Schutz und Wohle Aller. Danke.

Info Vorschau :

Wie Sie bereits wissen, möchten wir uns zur Naturpark Kita qualifizieren. Aus diesem Grund werden wir wieder unsere Naturbegegnungstage in Angriff nehmen. Unsere ersten geplanten Exkursionen werden „ Waldtage“ sein. Frau Seitz (Rangerin) wird uns mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Naturbegegnungstage finden wie gewohnt alle vier Wochen statt. Sie werden natürlich vorab informiert. Altes Brauchtum leben ist uns wichtig. Leider findet in diesem Jahr die Pfreimder Kirchweih nicht statt. Wir wollen trotzdem Kirchweih im Kindergarten/Krippe halten. Am Kirchweihmontag, den 28.09.2020 darf Ihr Kind, mit Dirndel oder Lederhose zu uns in den Kiga./Krippe kommen. Bei einer zünftigen Brotzeit feiern wir Kirchweih in Pfreimd. Unser Apfelbaum im Kindergarten trägt sehr viele Früchte. Auch wenn wir diese zu Apfelchips verarbeiten, frische Äpfel aufschneiden, Apfelkuchen backen usw. bleiben noch sehr viele am Baum hängen oder fallen ab und verfaulen. Sollten Sie Lust auf einen frischen Bioapfel haben, besteht die Möglichkeit sich in der jeweiligen Gruppe Ihres Kindes eine Papiertüte zu besorgen und diese gegen eine kleine Spende mit frischen Äpfeln zu füllen. Die Spende kommt natürlich Ihrem Kind zu Gute. Leider haben sich die Gebühren in Kindergarten und Krippe erhöht. Die Eltern im Kindergarten sind weniger betroffen. Leider müssen die Eltern der Krippe mit mehr Zahlungen rechnen. Bitte haben Sie Verständnis.


01.08.2020 - Zum Kindergartenabschluss

Zum Kindergartenabschluss

Liebe Eltern,

das Kindergartenjahr 2019/2020 ist zu Ende.

Wir haben unsere erste Berufspraktikantin Annemarie R. und eine Vorpraktikantin Patricia St. verabschiedet.

Alles Gute, viel Freude im Beruf, Gesundheit und Glück wünschen wir  von Herzen.

Ihnen liebe Eltern, wünschen wir eine erholsame Ferienzeit. Zeit zum Durchatmen, Erholung und für die Familie.

Wir bedanken uns ganz herzlich für ihr Vertrauen das Sie uns das ganze Jahr über entgegengebracht haben.

Bleibt gesund und munter!!!

Dem neuen Kindergartenjahr 20/21, sehen wir mit Freude entgegen, gemeinsam mit Ihnen und den neuen Kindergartenkindern.

Der erste Kindergartentag nach den Ferien, ist der 26. August.

Euer Kindergarten- und Krippenteam


17.07.2020 - Das ist bei uns los....

Das ist bei uns los....

Der Bilderbuchklassiker "Die kleine Raupe Nimmersatt" begeisterte in den letzten Wochen die Krippenkinder. Sie sahen die Geschichte im Kamishibai an, lernten das Lied der Raupe Nimmersatt, einen Tischspruch, stempelten mit Luftballons eine Raupe und gestalteten einen bunten Schmetterling aus Kaffeefilten.

Auch konnten wir in den letzten Wochen endlich den Sonnenschein genießen. Die Krippenkinder beschäftigten sich mit der Sonne, legten ein Bild aus glitzernden Steinen, sangen Lieder und begeisterten sich für Finger- und Körperspiele rund um die Sonne. Doch im Sonnenschein den Garten zu genießen ist das Beste am Sommer! ☀️

In dieser Woche konnten die Kinder die duftende Welt der Kräuter entdecken. Die Kinder konnten Zitronenmelisse, Pfefferminze, Kaugummiminze und Salbei betrachten, fühlen, riechen und schmecken. Nachdem die Kinder viele Blätter gezupft hatten, gab es für alle frisch aufgebrühten Pfefferminztee.


18.06.2020 - Newsletter 349 .Eingeschränkter Regelbetrieb zum 1. Juli 2020

Newsletter 349 .Eingeschränkter Regelbetrieb zum 1. Juli 2020

Ab dem 1. Juli 2020 ist im Bereich der Kindertagesbetreuung die Rückkehr in den eingeschränkten Regelbetrieb möglich. Die bislang noch bestehenden Betretungsverbote werden nicht über den 30. Juni 2020 hinaus verlängert. Damit gehen wir von der erweiterten Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb über. Eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet, dass alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung wieder regulär besuchen dürfen, sofern sie  keine Krankheitssymptome aufweisen,  nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 14 Tage vergangen sind und  keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.


10.06.2020 - Newsletter 10.06.2020

Newsletter 10.06.2020

Heute haben wir wieder einen Regenwetter-Tip für euch


03.06.2020 - Kindergarten Newsletter

Kindergarten Newsletter

Anleitung für Matschfußbilder

1. Hebt eine Matschkuhle aus und legt direkt dahinter euer Papier
2. Nun steigt ihr barfuß in das Wellness-Schlamm-Fußbad
3. Sind eure Füße mit Schlamm bedeckt, steigt ihr aus der Kuhle direkt auf euer Papier, um darauf die Fußbdrücke zu hinterlassen
4. Wenn die Bilder trocken sind könnt ihr sie noch signieren
Viel Spaß dabei und Füße waschen nicht vergessen :)

P.S.: Schickt uns doch mal wieder ein paar Fotos von der Aktion 


28.05.2020 - Aktuelle Info zur Notfallbetreuung

Aktuelle Info zur Notfallbetreuung

Ausweitung der Notbetreuung in gebäudebezogenen Kindertageseinrichtungen.

Vorschulkinder dürfen ihre Kita wieder besuchen. Ihnen soll damit der Abschied aus ihrer Einrichtung ermöglicht werden. Berechtigt sind die Kinder, die zum Schuljahr 2020/21 zur Einschulung an einer Grund- oder Förderschule tatsächlich angemeldet sind. Nicht erfasst sind Kinder, deren Anmeldung zur Einschulung zum Schuljahr 2020/2021 bereits möglich gewesen wäre, aber nicht vorgenommen wurde, zum Beispiel, weil diese zurückgestellt wurden. Geschwisterkinder Kinder, die  mit einem Kind in einem gemeinsamen Haushalt leben,  das betreut werden darf, weil es ein Vorschulkind ist, oder eine Behinderung hat oder von wesentlicher Behinderung bedroht ist, und die dieselbe Kindertageseinrichtung besuchen wie dieses Kind, dürfen ebenfalls wieder ihre Kita besuchen.

Im nächsten Schritt der Ausweitung der Notbetreuung ist die Aufnahme von Krippenkindern, die am Übergang zum Kindergarten stehen sowie Kindern, die im Schuljahr 2021/2022 eingeschult werden sollen, vorgesehen. Dieser Schritt kommt ab dem 15. Juni 2020 in Frage.


27.05.2020 - Kindergarten Newsletter

Kindergarten Newsletter

 

Heute haben wir eine Bastelanleitung für dein eigenes Fernglas.

Lass dir von Mama oder Papa helfen und schnell bist du bereit für neue Abenteuer.

Dazu brauchst du:

2 leere Klopapierrollen

ein Stück Schnur (Wolle, Paketband o.ä.)

Kleber, Tesa

Farbe

Verziere nun die beiden Klorollen ganz wie du möchtest. Du kannst sie bemalen oder bekleben, oder auch einfach so lassen wie sie sind. Danach klebst du die beiden Rollen aneinander und umwickelst sie hinterher noch mit Tesa oder einem farbigen Klebeband. Danach bringst du die Schnur an, damit du dir dein Fernglas umhängen kannst. Jetzt geht’s auf zu neuen Abenteuern!

 

Korkenschiffchen

 

 

Für die Schiffe aus Flaschenkorken benötigt ihr:

  • pro Boot 3 (möglichst ähnliche) Weinkorken
  • Schaschlikspieß
  • Blätter aus dem Garten oder vom letzten Spaziergang
  • Empfehlenswert: Heißklebepistole

Und so geht´s:

Du klebst jeweils drei Korken mit der Heißklebepistole nebeneinander (Lass dir unbedingt von einem Erwachsenen helfen!). Kürze einen Schaschlikspieß auf ca. 8 cm, die Spitze sollte dabei erhalten bleiben. Das Blatt als Segel mittig mit oben und unten jeweils ca. 1 cm Abstand zum Rand aufspießen und in den oberen Teil des Spießes schieben als bauchiges Segel. Anschließend den Spieß mit der Spitze nach unten in den mittleren Korken stecken. Schiff ahoi!


21.05.2020 -

 


20.05.2020 - Kindergarten Newsletter

Kindergarten Newsletter

Straßenmalfarbe

 

  • Marmeladengläser
  • 4 EL Speisestärke
  • 75 ml Wasser
  • Lebensmittelfarbe (Menge je nach Wunsch)

Alles in das Marmeladenglas füllen und zuschrauben.

Danach das Glas kräftig schütteln bis sich alles gut vermischt hat.

Jetzt könnt ihr mit einem Pinsel tolle Kunstwerke erschaffen.

Viel Spaß!!!


19.05.2020 - Hier gehts zum Elternabend "Mein Kind kommt in die Krippe"

Download

15.05.2020 - Mitmach Aktion

Mitmach Aktion

Seit Montag 11. Mai, liegen in der Klosterkirche und in der St. Margareta Kirche in Weihern kleine Päckchen für die Kinder zum Mitnehmen.

Bei dieser Mitmach Aktion können die Kinder Blumen basteln und in die Blumenkästen am Kindergarten einstecken. Es haben sich schon viele daran beteiligt.

Super. Wir freuen uns über jede Blume.


13.05.2020 - Krippen Newsletter

Krippen Newsletter

Auch diese Woche haben wir wieder eine Idee, wie ihr euch die Zeit zu Hause vertreiben könnt.

 

Rezept für Knete:

500 g Mehl

200 g Salz

300 ml warmes Wasser

3 El Speiseöl

Gouache - oder Lebensmittelfarbe

 

Feste Bestandteile miteinander vermischen, dann ÖL, Wasser und Farbe untermischen.

Der Knetspaß kann beginnen.

 


11.05.2020 - Hier die ersten Naturmandalas, die ihr gemacht habt. Supi!!! Sind sehr schön geworden.

Hier die ersten Naturmandalas, die ihr gemacht habt. Supi!!! Sind sehr schön geworden.

11.05.2020 - Mitmach-Aktion

Mitmach-Aktion

Achtung

Heute startet unsere Mitmach-Aktion für alle Kinder unseres Kindergartens und der Krippe.

Die Kinder aus Pfreimd finden ihr Überraschungspäckchen in der Klosterkirche, die Kinder aus Weihern finden ihre Päckchen in der Kirche in Weihern. Eine kurze Anleitung und ein Beispiel liegen dem Korb in den Kirchen bei.

Wir würden uns sehr über viele Teilnehmer freuen – lasst unseren Kindergarten blühen!

Viel Spaß beim gestalten!


08.05.2020 - Aktuelle Info zur Notfallbetreuung, Stand 7. Mai 2020

Download

06.05.2020 - Kindergarten Newsletter

Auch diese Woche haben wir wieder eine tolle Beschäftigungsidee für euch. Nutzt das schöne Wetter doch mal wieder für einen Spaziergang. Aber halte die Augen offen was die Natur uns alles Schönes schenkt. Auf dem Weg sammelst du dann genau die schönen Sachen die du auf dem unten gezeigten Bild finden kannst (Körbchen nicht vergessen!).

Zu Hause angekommen legst du aus deinen Fundstücken ein Mandala, deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Vielleicht findest du ja auch noch etwas ganz besonderes, was du in dein Naturmandala mit einbauen kannst. Wenn du möchtest kannst du anschließend ein Foto machen und in deine Erinnerungskiste legen. Wir würden uns auch über viele Bilder eurer Kunstwerke in den Facebookkommentaren freuen.

Download

29.04.2020 - Kindergarten Newsletter

Kindergarten Newsletter

KINDERGARTEN Newsletter

Die Erinnerungskiste Nun sind schon 6 Wochen vergangen, seit dem wir uns nicht mehr gesehen haben, wir wünschen uns das diese Corona - Zeit bald vorbei ist und du wieder zu uns in den Kindergarten darfst. Da du jetzt wahrscheinlich schon soviele Sachen zu Hause erlebt hast, die du uns nicht erzählen konntest, haben wir uns etwas überlegt. Nimm dir eine Kiste ( Schuhschachtel , Größe wie du magst ) gestalte sie nach deiner Fantasie, z.b bemalen, bekleben mit Schnipsel, da fällt dir ganz bestimmt etwas ein und lass dir von Mama oder Papa Erinnerungskiste darauf schreiben. In dieser Kiste darfst du alles sammeln was dir in dieser Zeit wichtig war und ist. Egal ob gut oder schlecht, was dich gefreut hat aber auch was dich traurig macht. Es kann ein Stein sein, ein gemaltes Bild, ein ausgedrucktes Foto, ein Kuscheltier , eine gepresste Blume und vieles mehr....wenn wir uns dann alle Wiedersehen dürfen, können wir unsere Erinnerungskisten gemeinsam anschauen und du darfst von deiner Zeit ohne uns erzählen. Wir freuen uns auf viele Kisten , auch die kleinsten können dabei schon mitmachen!


27.04.2020 - Aktuelle Info zur Notfallbetreuung

Download

27.04.2020 - Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notfallbetreuung)

Download

27.04.2020 - Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notfallbetreuung) - Alleinerziehende

Download

22.04.2020 - Fingerspiel für unsere Häschen

Damit sich auch die Krippenkinder zu Hause ein bisschen die Zeit vertreiben können, hier ein kurzes Fingerspiel für euch. Viel Spaß damit....

 

 

Alle meine Fingerlein,

sollen jetzt mal Tiere sein.

Der Daumen dick und rund,

ist der große Schäferhund.

Zeigefinger ist ein Pferd,

das die Kinder reiten lehrt.

Mittelfinger ist die Kuh,

dir gibt uns Milch ohne Rast und Ruh.

Ringfinger ist das Schwein,

mit den kleinen Ferkelein.

Der kleine Finger ritze-ratz,

ist die weiße Mietzekatz.


21.04.2020 - Aktuelle Vorgaben

Aktuelle Vorgaben

Ab dem 27. April 2020 gilt:

1. Erwerbstätige Alleinerziehende können ihre Kinder zur Notbetreuung bringen, wenn sie aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung ihres Kindes gehindert sind. Auf eine Tätigkeit in einem Bereich der kritischen Infrastruktur kommt es dabei nicht an.

2. Lebt das Kind in einem gemeinsamen Haushalt mit beiden Elternteilen, genügt es, wenn nur ein Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist. Dies galt bisher nur für die Bereiche der Gesundheitsversorgung und Pflege.

3. Die HPTs der Jugendhilfe werden wegen des hohen pädagogischen und therapeutischen Förderbedarfs der dort betreuten Kinder von den Betretungsverboten ausgenommen.

4. In HPTs, die Leistungen der Eingliederungshilfe für Kinder mit Behinderung erbringen, werden Einzelfallentscheidungen ermöglicht. Die Leitung der Einrichtung kann in Abstimmung mit dem zuständigen Bezirk im Hinblick auf das Wohl der Kinder und deren Familien einzelne Kinder zur Notbetreuung zulassen. Die unter Nummer 1 und 2 dargestellten Änderungen im Rahmen der Berechtigung zur Notbetreuung gelten auch für den Bereich der Tagespflege und der Heilpädagogischen Tagesstätten, die Leistungen der Eingliederungshilfe für Kinder mit Behinderung erbringen. Tagespflege ist darüber hinaus auch weiterhin im Haushalt der Eltern des betreuten Kindes möglich, sofern ausschließlich Kinder aus diesem Haushalt betreut werden.


17.04.2020 - Aktuelle Info

Aktuelle Info

Nach der Pressekonferenz des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder am 16. April 2020 wurde deutlich, dass das Betretungsverbot für bayerische Kindertageseinrichtungen weiterhin gilt. Das bayerische Gesundheitsministerium hat mit heutigem Datum die Allgemeinverfügung diesbezüglich verlängert. Somit entfallen weiterhin die regulären Betreuungsangebote an allen Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten. Die Notbetreuung muss weiterhin vorgehalten werden und wird laut Sozialministerin Carolina Trautner schrittweise ausgebaut. Genaue Informationen dazu stehen noch aus.

Sie können mich weiterhin gerne unter der Tel. 09606/7179 oder 01735717119 telefonisch erreichen.

Die Notfallbetreuung läuft weiterhin und geht auch über Pfingsten.

Bis dahin, eine gute Zeit. Bleiben sie Gesund und Munter und vor allem, bleiben sie zu Hause.

Alles Gute

Euer Kindergarten -und Krippenteam


02.04.2020 - Corona - Krise verstehen,Eine Osterhasengeschichte für Kindergartenkinder

 

Download

31.03.2020 - Aktuelle Vorgaben

Aktuelle Vorgaben

Mit dem 332. Newsletter haben wir Sie über die Ausweitung der Berechtigung zur Notbetreuung in den Bereichen der Gesundheitsversorgung und Pflege informiert. In diesen beiden Bereichen besteht seit Montag, 23. März 2020, die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem dieser beiden Bereiche tätig ist. Die Ausweitung war das Ergebnis einer sorgfältigen Abwägung. Die Entscheidung wurde insbesondere unter Berücksichtigung der aus diesen beiden Bereichen vorliegenden Problemanzeigen getroffen. Auf der einen Seite besteht selbstverständlich das Bestreben, die Anzahl der Kinder in Notbetreuung so gering wie möglich zu halten. Auf der anderen Seite müssen gerade die Bereiche der Gesundheitsversorgung und Pflege mit ausreichenden personellen Kapazitäten ausgestattet sein und Versorgungsengpässe in diesen beiden Bereichen vermieden werden.

Ostern/Pfingsten sind keine Schließtage. Wir haben durchgehend Notfallbetreuung.

Sie können uns unter der Tel.: 09606/7179 oder unter der 01735717119 jederzeit erreichen.

Bleiben sie gesund. Fröhliche Ostern und schöne Feiertage.

Euer Kindergarten und Krippenteam


26.03.2020 - Freie Plätze im Franziskus – Kindergarten mit Krippe in Pfreimd

Freie Plätze im Franziskus – Kindergarten mit Krippe in Pfreimd

Hier bin ich Kind, hier will ich sein“, so lautet der Leitgedanke des Franziskus – Kindergarten mit Krippe in Pfreimd. Vor allem die Kleinsten sollen sich nach der Eingewöhnungszeit sehr wohl fühlen. Durch die stetige Nachfrage wurde die Krippengruppe bereits auf 18 Kinder erweitert, nun wird eine zweite Krippengruppe für 12 Kinder folgen. Die beiden bestehenden Gruppen werden von erfahrenen Fachkräften geführt und pädagogisch sehr gut betreut. Das historische Gebäude mit seinen hellen, einzigartigen großen Gruppenräumen bietet jedem Kind Bewegungs- und Spielräume ohne Reizüberflutung. Beste Ausstattung gewähren eine fundierte, fachkompetente Förderung im Bereich der Krippenpädagogik. Die Benutzung der Außenbereiche, wie Krippengarten und der Innenhof im Kloster für Fahrzeuge, kann von allen Krippenkindern gut genutzt werden. Wiederkehrende, vertraute Abläufe, wie der tägliche Morgenkreis, die gemeinsame Brotzeit oder Spielkreise schaffen eine sichere, geborgene Atmosphäre, gerade für die Kleinsten. Natürlich wird auch ein altersgerechtes Mittagessen im Speisesaal angeboten. Jedes Krippenkind hat die Möglichkeit seinen wohlverdienten Mittagsschlaf in ruhiger, familiärer Umgebung abzuhalten, um dann ausgeruht abgeholt zu werden. Auf Grund der Erweiterung können freie Plätze ab September 2020 für die Krippe angeboten werden. Auch im Kindergarten besteht noch die Möglichkeit Kindergartenkinder aufzunehmen. Laut des Leitgedankens „ Hier bin ich Kind, hier will ich sein“, ist jedes Krippen- und Kindergartenkind mit seinen Eltern herzlich willkommen. Wenn sie Interesse haben und mehr über die Einrichtung erfahren möchten, können sie sich bei Kindergartenleitung Daniela Kielhorn unter der Nummer 09606/7179 melden.


23.03.2020 - Aktuelle Vorgaben

Aktuelle Vorgaben

Ausgangsbeschränkungen: Anlässlich der durch Allgemeinverfügung vom 20. März 2020 geltenden vorläufigen Ausgangsbeschränkung in Bayern möchten wir darauf hinweisen, dass die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege unverändert sicherzustellen ist. Die Eltern dürfen diese Kinder auch in die Einrichtungen bringen und von dort wieder abholen, es gelten entsprechende Ausnahmen von den Ausgangsbeschränkungen. Auch der Weg zur Arbeit und wieder nach Hause für das Personal in den Einrichtungen ist natürlich weiterhin möglich.

Änderung der Allgemeinverfügung für die Notbetreuung: Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem dieser beiden Bereiche tätig ist. Die Gesundheitsversorgung umfasst beispielsweise neben Krankenhäusern, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken und den Gesundheitsämtern auch die Kassenärztliche Vereinigung und den Rettungsdienst einschließlich der Luftrettung. Hier geht es aber nicht nur um Ärzte und Pfleger, sondern um alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen: Dazu zählt etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, aber auch die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen). In den sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur gilt weiter die bestehende Rechtslage: Es kommt auf beide Elternteile an, bzw. bei Alleinerziehenden auf den oder die Alleinerziehende. Die Informationen auf der Internetseite des StMAS wurden entsprechend angepasst: Es stehen eine neue Version der Elterninformation und des Formulars für die Berechtigung zur Notbetreuung zur Verfügung. Sie finden diese unter https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/200321_informationsblatt _fur_eltern_aktualisiert_clean.pdf und https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/21-032020_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk-aktualisiert-clean.pdf. Übersetzungen der aktualisierten Elterninformation werden aktuell erarbeitet.

Darüber hinaus wurde in die Allgemeinverfügung eine ausdrückliche Ausnahme vom Betretungsverbot für Kinder aufgenommen, deren Betreuung in einer Heilpädagogischen Tagesstätte, Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle zur Sicherstellung des Kindeswohls vom zuständigen Jugendamt nach den Regelungen des SGB VIII angeordnet wurde. Hier tritt anstelle der schriftlichen Erklärung der Eltern eine schriftliche Erklärung des Jugendamtes, in der dieses bestätigt, dass und in welchem Umfang eine Ausnahme vom Betretungsverbot zur Sicherstellung des Kindeswohl notwendig ist.

Voraussetzung der dienstlichen/betrieblichen Notwendigkeit: Wir weisen erneut darauf hin, dass über die Tätigkeit der Erziehungsberechtigten bzw. des oder der Alleinerziehenden in Bereichen der kritischen Infrastruktur hinaus Voraussetzung für die Ausnahme vom Betretungsverbot ist: • dass die oder der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung des Kindes gehindert ist. (Bsp.: Diese Voraussetzung liegt etwa im Falle eines Logopäden, dessen Praxis derzeit geschlossen ist, nicht vor. Ein Logopäde, der dagegen etwa in einer Klinik Schlaganfallpatienten weiterhin behandelt, kann dagegen an der Betreuung seines Kindes weiterhin gehindert sein.) • Die Voraussetzung der dienstlichen oder betrieblichen Notwendigkeit muss daher auch weiterhin von den Eltern in der Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall bestätigt werden.


13.03.2020 - Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung

Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung

Liebe Eltern, aus gegebenen Anlass schließen wir unseren Kindergarten und Krippe von Montag, den 16. März 2020 bis voraussichtlich Freitag, den 18. April 2020.

Grundsätzlich gilt ein Betreuungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogische Tagesstätten. Ausnahmen gibt es für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind und

• die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen,

• die Kinder nicht im Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen,

• die Kinder sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter beim Robert Koch-Institut) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und die Kinder keine Krankheitssymptome zeigen (vgl. Allgemeinverfügung vom 06.03.2020)

Zu den Bereichen der Kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Voraussetzung ist weiter, dass kein anderer Erziehungsberechtigter verfügbar ist, um die Betreuung zu übernehmen. In Fällen, in denen nur einer der beiden Erziehungsberechtigten im Bereich der kritischen Infrastruktur beschäftigt ist, besteht keine Ausnahme, da dann der andere Elternteil die Betreuung übernehmen muss. Bei Alleinerziehenden genügt es, wenn der alleinerziehende Elternteil zur genannten Gruppe gehört.

Wir werden Sie selbstverständlich auf diesem Weg auf dem Laufenden halten und über Änderungen und Neuigkeiten informieren.

Bleiben Sie gesund und haben Sie eine gute Zeit. Euer Kindergarten Team


20.02.2020 - Helau!

Helau!

Zum Abschluss unseres Farbprojektes "Unsere Welt ist bunt..." feierten wir am Unsinnigen Donnerstag einen roten Tag. Alle waren rot gekleidet, es gab rote Brotzeit, rote Luftballons und natürlich Luftschlangen, Musik und Tanz mit dem "roten Pferd". 


24.01.2020 - Bunt ist unsere Welt

Bunt ist unsere Welt

BUNT IST UNSERE WELT....

ist das Motto des aktuellen Krippenprojekts. Auf spielerische Art lernen die 1-3-jährigen die Farben kennen und entdecken diese in ihrem Alltag. 

Den Start machte die "gelbe Woche". Diese Woche machten wir uns in der Krippe auf die Suche nach gelben Gegenständen, malten mit gelber Farbe, klebten gelbe Schnipselbilder und kosteten gelbe Lebensmittel wie Bananen, Paprika, Ananas und Zitonen.


24.01.2020 - Coole Kunst

Coole Kunst

In Anlehnung an unser Farbprojekt färbten wir Wasser mit Lebensmittelfarben bunt. Dann nutzten wir die frostigen Temperaturen und liesen unsere Farben über Nacht gefrieren. 

Am nächsten Tag bestaunten wir wie sich unsere flüssigen Farben verändert hatten, fühlten das kalte, harte Eis und malten ein Gemeinschaftsbild mit unseren eisigen Farben. 


19.12.2019 - Fröhliche Weihnachten

Fröhliche Weihnachten

Liebe Eltern,

• wir haben im Kindergarten mit Ihrem Kind ein Weihnachtsgeschenk für Sie gebastelt. Damit es gut bei Ihnen zu Hause ankommt, ist es in einer Papiertüte verpackt. Vorsicht, das Geschenk ist zerbrechlich!!! Bitte geben Sie Ihrem Kind am Freitag, den 20.12. eine Stofftüte mit in den Kindergarten und Krippe.

• Am Freitag, den 20.12.2019 ist der letzte Kindergarten- /Krippentag vor Weihnachten. Bei einer besinnlichen Feier besucht natürlich auch das Christkind die Kinder.

• Von Montag, den 23.12. bis einschließlich Montag den 06.1.2020 ist der Kindergarten und Krippe für alle Kinder geschlossen.

• Am Dienstag, den 07.01.2020 um 8.00 Uhr kommen die heiligen Drei Könige zu uns in den Kindergarten und Krippe. Die Pastoralreferentin Antonia Pressl hat mit der Direktorin Fr. Silke Schmid, LGU Schule, Kontakt aufgenommen und ein paar Schüler dafür freigestellt. Ein herzliches Vergelts Gott!

• Am Sonntag, den 12.01.2020 von 14.30 bis 17.00 Uhr findet unser alljährlicher Besichtigungstag statt.

• Wie jedes Jahr zu Beginn, finden von Montag, den 13.01.20 bis Mittwoch, den 15.01.20 die Spielzeugtage statt. Igelkinder dürfen am Montag ein Kuscheltier , am Dienstag und Mittwoch ein Spielzeug mitbringen. Die Mäusekinder bringen am Montag und Mittwoch ein Spielzeug mit und am Dienstag ein Kuscheltier. Bei den Häschen ist Kuscheltierwoche. Die Kleinen dürfen jeden Tag ein Kuscheltier mitbringen. Bitte alle Kleinteile oder sehr teueres Spielzeug zu Hause lassen. Vielen Dank!!!

Wir wünschen Ihnen allen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Viel Gesundheit, Glück und dass all Ihre Träume und Wünsche in Erfüllung gehen.


15.12.2019 - Adventszeit in der Krippe

Adventszeit in der Krippe

Eine besondere Stimmung liegt in der Luft. Die Kleinkinder nehmen Lichterglanz, stimmungsvolle Lieder und Gerüche wahr. Im Morgenkreis brennen die Kerzen am Adventskranz und Adventslieder und Fingerspiele begleiten das morgendliche Ritual. Für den Adventskalender wurde für jedes Kind ein Sternenreif gebastelt. Jeden Tag ist ein Kind das Sternenkind und alle singen das Lied "Dreh dich kleines Sternchen".

In Bezug auf den Adventskranz durfte jedes Kind einen Türkranz basteln und auch an einem Weihnachtsgeschenk für Mama und Papa wurde gearbeitet.

Höhepunkt ist eine gemütliche Weihnachtsfeier am letzten Krippentag vor den Ferien mit den selbstgebackenen Plätzchen, welche die Kinder tüchtig mit ausgestochen haben.


04.12.2019 -


15.11.2019 - St. Martin

St. Martin

Auf den Martinszug am 11.11. bereiteten sich die Kinder der Häschen-, Igel- und Mäusegruppe schon viele Tage vor. 
Die Kinder bastelten Laternen, hörten die Legende vom heiligen Martin, lernten Fingerspiele und Lieder.
Die Andacht mit Martinsspiel in der Klosterkirche wurde von den Vorschulkindern gestaltet.
Nach dem Umzug herrschte noch fröhliches Treiben im Innenhof des Kindergartens wo es für die Kinder die gesegneten Martinshörnchen gab und der Elternbeirat die Besucher mit warmen Wienersemmeln, Kuchen und Punsch bewirtete.


15.11.2019 - Naturbegegnung

Naturbegegnung

Im Herbst war bei den Häschen einiges los.

Bei tollem Wetter konnten wir im Garten das Lager der Kindergartenkinder erkunden, unseren eigenen Tunnel im Gebüsch bespielen und uns im Sandkasten tummeln.

Auch besuchten wir zum Thema "Apfel" die Streuobstwiese im Klostergarten, wo wir uns einen Apfelbaum aus der Nähe ansehen konnten und im Anschluss die leckeren Früchte probieren konnten. In diesem Zusammenhang besuchte uns der Landrat und unterzeichnete den Kooperationsvertrag zur "Naturpark KiTa".

Bei einem kurzen Ausflug besuchten wir die nebenan wohnenden Pferde, betrachteten sie aus der Nähe und brachten ihnen ein paar Karotten mit. 

Mit viel Freude hüpften wir bei lustigen Laubspielen durch den Innenhof und erfreuten uns an den vielen bunten Blättern die wir zu Laubhaufen zusammen rechen konnten.


05.11.2019 - Musikalischer Besuch

Musikalischer Besuch

Wie hört sich eine Trompete an? Ist ein Tenorhorn nur eine kleine Tuba?

Und woher wissen Musiker eigentlich was sie spielen sollen?

Diesen Fragen gingen die Kinder des Franziskus Kindergartens am Montag auf den Grund.

Zum Anlass des Jahresthemas Musik wurde die Nachwuchsgruppe "JuMP" der Stadtkapelle Pfreimd eingeladen, um den Kindern einen Einblick in ihr Hobby zu geben. Sie stellten die Instrumente vor und spielten diese kurz an, um die klanglichen Unterschiede zu verdeutlichen. Bei deren Benennung zeigten die Kinder schon großes Vorwissen, da einige bereits die musikalische Früherziehung besuchen oder Blockflöte lernen. 

Um auch den Gesamtklang der Gruppe zu hören, präsentierten die Musiker zusammen noch einige Musikstücke. Im Hinblick auf den bevorstehenden Martinszug am 11.11, den die Nachwuchsgruppe ebenfalls musikalisch umrahmen wird, wurden bekannte Martinslieder gespielt, zu denen die Kinder mitsingen durften. 

Im Anschluss besuchte die Gruppe noch die Krippe und gab den Kleinsten im Kindergarten einen Eindruck über ihre Instrumente und Blasmusik.


08.10.2019 - Anfangsandacht - Erntedankfest im Kindergarten

Anfangsandacht - Erntedankfest im Kindergarten

Wir haben heute um 10.00 Uhr im Turnraum des Kindergartens unsere Anfangsandacht mit dem Motto"Erntedank" gefeiert.

Die Kindergarten und Krippenkinder haben Lieder gesungen, Pater Georg hat die Kinder und Eltern begrüßt.

Nach einem kurzen Gespräch "Was braucht ein kleiner Apfelkern, dass aus ihm ein Baum wächst?" wurde noch eine Geschichte vom Apfel erzählt. In der Geschichte ging es darum, was eine Apfel zum Wachsen braucht. Die Erde, die Sonne und den Regen. Die Geschicht wurde an einer Filzwand bidlich dargestellt.

Während der Geschichte wurden den Kinder verdeutlicht, dass uns den Regen, die Sonne und Erde der liebe Gott geschenkt hat. Nach dem P. Georg die Kinder gesegnet hat, haben wir gemeinsam das Abschlußlied gesungen und für die Kinder gab es noch ein Stück Apfel.


07.10.2019 - Der Kooperationsvertrag "Naturpark Kita" ist unterschrieben.

Der Kooperationsvertrag

10.09.2019 - Neuigkeiten

Neuigkeiten

Liebe Eltern,

hoffentlich hatten Sie alle erholsame und schöne Ferien.
Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Kindergarten/Krippenjahr 2019/2020.
Hier sind auch schon die ersten Termine und Infos:

Am Montag, den 30. Sept. gehen wir traditionell mit den Kindern auf den Marktplatz zum Karusell fahren. Die Fahrt ist kostenlos und wird wieder vom Karusellbetreiber spendiert. An diesem Tag endet der Kindergarten und Krippe ganz normal, und für die Kinder die länger gebucht haben um 12.30 Uhr. Es gibt an diesem Tag kein Mittagessen.
Am Dienstag, den 01.Okt. um 11.00 Uhr findet eine Veranstaltung mit dem Landrat Hr. Ebeling bei uns im Kindergarten statt. Wir haben uns für die Zertifizierung „Naturpark Kita“ beworben und unterzeichnen an diesem Tag unseren Kooperationsvertrag. Nähere Informationen dazu erhalten Sie an einem Elternabend.

Am Dienstag, den 08. Okt. um 10.00 Uhr findet unsere Anfangsandacht bei uns im Turnraum statt. Hierzu möchten wir Sie alle herzlich einladen.
Am Donnerstag, den 24. Okt. um 20.00 Uhr veranstalten wir einen Elternabend zum Thema „Der Franziskus Kindergarten auf dem Weg zur Naturpark Kita“. Frau Birgit Simmeth, Gebietsbetreuerin f.d. Naturpark Oberpfälzer Wald wird uns darüber informieren.

Terminvorschau:

Am Montag, den 11. Nov. findet dieses Jahr unser St. Martins Umzug statt.

Allgemeines:

• Wie jedes Jahr steht die Wahl des Elternbeirates an. Wir bitten Sie, sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen und Vorschläge für entsprechende Kanditaten/innen bei uns ab zu geben. Vielen Dank!
• Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind die Turnsachen, Matschkleidung und Gummistiefel mit Namen beschriftet wieder mit zugeben. Vielen Dank!
• Wenn Ihr Kind krank sein sollte, geben Sie uns bitte umgehend telefonisch Bescheid. Schicken Sie Ihr Kind erst dann wieder in den Kindergarten/Krippe , wenn es 24 Stunden Symptomfrei ist, um die Ansteckung zu vermeiden. Vielen Dank!

 

 


06.06.2019 - Wer lässt die Blumen wachsen......?

Wer lässt die Blumen wachsen......?

Jedes Pflänzchen das aus dem Boden sprießt, weckt die Neugier der Jüngsten.

Es gibt ganz kleine Gänseblümchen und andererseits Margariten die sind fast so groß wie die Kinder selbst.

Mit dem hautnahen Erleben von Gegenständen wie klein-groß, dick-dünn werden erste mathamatische Grunderfahrungen gemacht. Außerdem regt das Zupfen, Rupfen und Ertasten von Naturmaterialien alle Sinne an. 

Teils skeptisch, teils begeistert bewegten sich die Kinder zwischen den "riesigen" Margariten und sangen das Lied: "Wer lässt die Blumen wachsen..... ? In einer mit Wasser gefüllten Wanne durften die Blumenköpfe noch einige Tage schwimmen und bestaunt werden.


16.04.2019 - Gemeinschaftsarbeit Osterei

Gemeinschaftsarbeit Osterei

Alle schnippeln und kleben, so entsteht ein Kunstwerk


10.04.2019 - Wahrnehmungsspiele mit Rasierschaum

Wahrnehmungsspiele mit Rasierschaum

Fühlen, riechen und malen -  ein Fest für die Sinne!


28.03.2019 - Karneval der Tiere

Karneval der Tiere

Am Unsinnigen Donnerstag waren alle Krippenkinder graue Dickhäuter mit selbstgebastelten Elefantenohren, sangen Elefantenlieder und stampften mit einem elefantösen Spruch durch die Räume.

Bei der Brotzeit wurde ein Gurkenkrokodil verspeist, denn zur Zeit dreht sich alles um das Thema Tiere. Tierlaute sind leicht nach zu machen und ihre Bewegungen werden gerne imitiert, was das Sprechen und die Bewegungsfreude fördert. 

Nächste Woche bekommen die Kleinen noch Besuch von echten Meerschweinchen.


18.03.2019 -

Passend zum Thema Tiere beobachteten die Krippenkinder

quietschfidele Meerschweinchen. Sie wurden gestreichelt, gefüttert und gebürstet. Danke Frau Kiener


24.01.2019 - "Ich bin ein kleiner Schaukelbär....."

Während der Kuscheltierwoche dürfen die Krippenkinder ihr Kuscheltiere mitbringen.

"Normal" plappern die Kleinen unaufhörlich, denn mit den Stofftieren singen und spielen, verstecken und wiederentdecken macht einfach Spaß.

Täglich dürfen die Schmusetiere mit in den Bewegungsraum und beim Toben, Rutschen und Schaukeln dabei sein. Da wird "Elefanti" schon mal auf dem Bobbycar durch die Gegend geschoben. 

Beim Bemalen eines Teddybärblattes experimentieren die Kleinen mit Wasser und Farbe. Manche waren so eifrig bei der Sache, dass gleich mehrere Bilder entstanden.


06.12.2018 -

Die Kleinkinder erleben die Vorweihnachtszeit mit all ihren magischen Momenten.

Adventskalender, Weihnachtsmusik und Lichterglanz lassen die Kleinen staunen.

Bei vielen Gestaltungsaktionen können sie selbst Hand anlegen. Ein Stück 'Holz wird zum Nikolaus, aus Teig werden Plätzchen und ein Geschenk für die Eltern wird gestaltet.


04.12.2018 - Wahrnehmungsimpuls Holz

Wahrnehmungsimpuls Holz

Aus einem Stück Birkenholz wird später ein Nikolaus.

Aber zuerst wird das Holz gründlich untersucht, beschnuppert und die Rinde abgezupft.

Es rollt und macht Krach. 


17.09.2018 - Neuigkeiten

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Kindergarten/Krippenjahr 2018/2019.

Hier sind auch schon die ersten Termine und Infos:

Am Mittwoch, den 19. Sept. k ommt die neue Direktorin der Landgarf –Ulrich Schule Pfreimd, Frau Silke Schmid zu uns in den Kindergarten und stellt sich bei uns vor. Wir heißen sie alle herzlich Willkommen. 

Am Montag, den 24. Sept. gehen wir traditionell mit den Kindern auf den Marktplatz zum Karusell fahren. Die Fahrt ist kostenlos und wird wie auch jedes Jahr vom Karusellbetreiber spendiert. An diesem Tag endet der Kindergarten mit Krippe ganz normal, und für die Kinder die länger gebucht haben um 12.30 Uhr. Es gibt an diesem Tag kein Mittagessen.
Am Donnerstag, den 4. Okt. um 11.00 Uhr findet der Anfangsgottesdienst in der Klosterkirche statt. Sie sind alle herzlich dazu eingeladen.

Terminvorschau:

Am Freitag, den 9. Nov findet dieses Jahr der St. Martins Umzug statt.
Am Dienstag, den 20. Nov. um 20.00 Uhr findet ein vorweihnachtliches Kerzen – Basteln im Kindergarten statt. Genaue Infos erhalten Sie in einem gesonderten Brief.

Allgemeines:

• Wie jedes Jahr steht die Wahl des Elternbeirates an. Wir bitten Sie, sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen und Vorschläge für entsprechende Kandidaten/innen bei uns ab zu geben. Vielen Dank!
• Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind die Turnsachen, Matschkleidung und Gummistiefel mit Name beschriftet mit zu geben.
• Wenn Ihr Kind krank sein sollte, geben Sie uns bitte umgehend telefonisch Bescheid. Schicken Sie Ihr Kind erst dann wieder in den Kindergarten/Krippe , wenn es 24 Stunden Symptomfrei ist, um die Ansteckung zu vermeiden. Vielen Dank!

             


06.07.2018 - Zeitungsbericht vom Sommerfest 2018


07.06.2018 - Mit Sang und Klang durch den Sommer

Musik fördert die Entwicklung und bereichert das Leben positiv.

Wir singen altbekannte Kinderlieder und treffen uns mit den Kindergartenkindern in musikalischer Runde.

Begabte Eltern und Mitarbeiter stellen den Kindern ihr Instrument vor. 

Klanggeschichten, rhythmische Bewegungsspiele, Klangschalen und selbstgebastelte Rasseln animieren die Kinder zum musizieren.

Ein musikalisches Frühstück mit den Eltern rundet das Krippenjahr ab. 


05.06.2018 - Sommerfest 2018


30.04.2018 - Willkommen im Schachtelland

Willkommen im Schachtelland

Im April verwandelte sich die Krippe in ein Schachtelland. 

"Vorsicht hineinklettern" - "Du musst den Karton festhalten!"

"Darf ich auch noch hinein?" So werden ganz nebenbei die Sozialkompetenzen gestärkt und mit viel Bewegungsfreude wird gestapelt, geschoben und getragen.

Außerdem eignet sich das Material zum großflächigen Malen, Kleistern und Bekleben.

Manchmal wird mit den Holzstiften so "kräftig" gemalt, bis Löcher entstehen - wodurch die Stifte verschwinden  - ein neues Spiel entsteht.   


23.03.2018 - Anmeldung im Franziskus – Kindergarten mit Krippe in Pfreimd weiter möglich

Anmeldung im Franziskus – Kindergarten mit Krippe in Pfreimd weiter möglich

Eltern, die Ihr Kind für das Kindergartenjahr 2018/2019 anmelden möchten, oder sich spontan dazu entschließen, können dies bis Freitag, den 13. April tun. Vor allem in der Krippe sind noch Vormittags – bzw. Nachmittagsplätze frei. Bitte setzen sie sich mit der Leitung, Frau Daniela Kielhorn (09606/7179) in Verbindung.

 


27.02.2018 - Wir laden ein

Wir laden ein

Der Elternbeirat und das Team des Franziskus – Kindergarten mit Krippe lädt am Sonntag, den 18.03.2018 zum „Tag der offenen Tür“ ein.
Von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr laden wir die Bevölkerung und alle interessierten Familien zu einem bunten und lustigen Nachmittag herzlich ein. Bei einer Hausrallye können Sie die großzügigen Räume von Krippe und Kindergarten besichtigen und erkunden. Jeder, der mit macht erhält eine Urkunde und ein süße Überraschung.
Um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr besucht der Kasperl die Kinder.
Während sie Kaffee und selbstgebackenen Kuchen genießen, kann ihr Kind nach Herzenslust basteln, sich schminken lassen, Luftballontiere selbst kreieren oder einfach nur im Gruppenzimmer spielen.
Auf Ihren Besuch freut sich das Kindergartenteam und der Elternbeirat.

 


26.02.2018 - Naturerlebnis Eis und Schnee

Naturerlebnis Eis und Schnee

Die Krippenkinder experimentieren zur Zeit mit Eis und Schnee.

Farbiges Wasser durften sie in Schälchen füllen und kleine Spielsachen darin versenken.

Vor dem großen Fenster wurde der Gefriervorgang beobachtet.

"Ups" das Spielzeug steckt ja fest!

Mit den Eisstücken wurde gemalt und das Auftauen beobachtet.

"Das Spielzeug wird befreit!"

Bei der nächsten Gelegenheit holen wir uns Schnee ins Zimmer und experimentieren weiter.


06.02.2018 - Die Krippenzwerge im Märchenland

Zur Faschingszeit gibts einen "Zwergenaufstand" in der Krippe. Als 

Himpelchen und Pimpelchen hüpfen die Kleinen durch die Räume. 

Roter Zwerg, blauer Zwerg......so lernt man ganz nebenbei die Farben. 

Das Lied vom Zwerg "Wackelmütz" entwickelt sich zum Ohrwurm und regt zum Tanzen und Turnen an.


18.01.2018 - Kuscheltierwoche

Kuscheltierwoche

Im Stuhlkreis  betrachten die Kinder verschiedensten Kuscheltiere.

  • wir beschreiben sie
  • benennen Farben, Körperteile und machen Tierlaute
  • wie singen Lieder von und mit Kuscheltieren
  • Fingerspiele und Verse zum Thema 

So fördern wir die Spracherziehung

 

Mit ihren Kuscheltieren machen die Kinder "Kniereiterspiele" und Massagen.

Sie "kochen" für sie und bringen ihren Liebling ins Bett.

So lernen sie spielerisch, wie man sanft miteinander umgeht und auf die 

Bedürfnisse Anderer eingeht.

 

So fördern wir den sozial - emotionalen Bereich.


07.12.2017 - Glitzernde Sterne und duftende Zweige

Glitzernde Sterne und duftende Zweige

Glitzernde Sterne, duftende Zweige, Glöckchen - das alles sind besondere Sinneseindrücke im Advent.

Die Kleinkinder bemalen die Fenster, bekleben Sterne mit Goldfolienresten, experimentieren mit Fingerfarben. 

Im Kerzenschein des Advenstkranzes werden Weihnachstlieder gesungen und Plätzchen gebacken. 

Tannenzweige und Glöckchen werden in Wahrnehmungsspiele eingebaut.

 


16.10.2017 - Die Krippenkinder entdecken den Herbst

Die Krippenkinder entdecken den Herbst


Ein Kind will im wahrsten Sinne des Wortes BEGREIFEN.
Alles wird befühlt, geschüttelt, zerissen und geworfen.

Der Herbst bietet das ideale Material dazu an.
 


29.09.2017 - Wir feiern Erntedank

Wir feiern Erntedank

19.09.2017 - Neuigkeiten

Neuigkeiten

 

Wir hoffen Sie hatten alle erholsame Ferien und die Schulkinder einen guten Start in die Schule.
Das neue Kindergartenjahr hat angefangen und hier sind auch schon die ersten Termine:

Am Montag, den 25. Sept. gehen wir traditionell mit den Kindern auf den Marktplatz zum Karusell fahren. Die Fahrt ist kostenlos und wird jedes Jahr vom Karusellbetreiber spendiert. An diesem Tag endet der Kindergarten, wie jedes Jahr für alle Kinder um 12.30 Uhr.
Am Mittwoch, den 11. Okt. findet um 11.00 Uhr der Anfangsgottesdienst in der Klosterkirche statt. Sie sind alle herzlich eingeladen.
Am Samstag, den 11. Nov. findet dieses Jahr unser St. Martins Fest statt. Genaue Info erhalten Sie in einem gesonderten Brief.
 Wie jedes Jahr steht bald die Wahl des Elternbeirates an. Wir bitten Sie, sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen und auch schon Vorschläge für entsprechende Kandidaten bei uns abzugeben. Vielen Dank!
 Bitte denken Sie daran, ihrem Kind die Turnsachen, Matschkleidung und Gummistiefel mit Namen beschriftet in den Kindergarten mitzu geben.
 Wenn Ihr Kind krank sein sollte, geben Sie uns bitte eine telefonische Rückmeldung. Schicken Sie Ihr Kind nach Möglichkeit erst dann wieder in den Kindergarten, wenn es 24 Stunden Symptomfrei ist, um die Ansteckung zu vermeiden. Danke!


 


15.09.2017 - Auf dem Weg zu neuen Taten

Auf dem Weg zu neuen Taten

Inklusion ist ein Menschenrecht und in aller Munde.

Viele Einrichtungen und Institutionen arbeiten und leben schon mit dem inklusiven Gedanken.
Auch wir haben uns dazu entschlossen diesen individuellen und kindbezogeneren Weg einzuschlagen.
Jedes einzelne Kind ist mit seinen individuellen Bedürfnissen und Vorraussetzungen bei uns willkommen.
Durch Teamfortbildungen und Einzelfortbildungen erweitert sich das Spektrum der bestmöglichen Förderung für unsere Einrichtung. Wir machen uns gemeinsam auf den Weg.

Inklusion heißt:
 dass alle Kinder miteinander spielen und lernen.
 alle Kinder sollen spielen und lernen.
 jede Familie soll selbst und frei entscheiden, wo ihr Kind betreut und begleitet wird, wo es lernen soll.
 inklusiv meint, gemeinsam – keiner ist anders.
 alle lernen und spielen gemeinsam.
 jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung und Begleitung – ohne nach Besonderheiten sortiert zu werden.
 jeder Mensch bekommt Hilfe, wenn er Unterstützung braucht.

Inklusion ist im Sinne der Un-Konvention kein Leitziel, das alleinig Menschen mit Behinderung betrifft. Inklusion fängt bei jedem Menschen an, unabhängig von Herkunft, Behinderung und sozialen Aspekten.
Alle können von der Besonderheit jedes/jeder Einzelnen lernen.
Dieses Konzept bedarf umfassendere Maßnahmen.
Wir haben uns bereits bei einer Teamfortbildung mit der Thematik Inklusion auseinandergesetzt. Jede Mitarbeiterin konnte sich mit der Definition und Umsetzung vertraut machen.
So werden wir neue pädagogische Wege einschlagen und alle Kinder im Sinne der Inklusion bestmöglich unterstützen und begleiten.

Das heißt:
 Neufassung unserer Konzeption
 Umsetzung der pädagogischen Arbeit im Sinne der Inklusion
 Beobachtungen, Gespräche im Team
 Zusammenarbeit mit Fachkräften

Allen Kindern ausreichend Platz, Ruhe und Zeit zu geben, sind für uns ganz wichtige Faktoren.
Kindern Freiräume geben in denen sie sich selbstbestimmt und ohne störende Zwänge entwickeln können. Das heißt aber nicht Kinder ohne Grenzen zu erziehen, sondern die Unbeschwertheit der Kindheit durch eine gute Spielpädagogik positiv zu beeinflussen.
Lernen im Spiel anstatt spielerisch Lernen.

Ernsthafte Spielpädagogik und Spielpflege ist didaktisch etwas anderes als Unterricht, schafft aber die Grundlage für lebenslanges Lernen mit Engagement und Freude.

Nach Friedrich Fröbel