Aktuelles

06.12.2018 -

Die Kleinkinder erleben die Vorweihnachtszeit mit all ihren magischen Momenten.

Adventskalender, Weihnachtsmusik und Lichterglanz lassen die Kleinen staunen.

Bei vielen Gestaltungsaktionen können sie selbst Hand anlegen. Ein Stück 'Holz wird zum Nikolaus, aus Teig werden Plätzchen und ein Geschenk für die Eltern wird gestaltet.


04.12.2018 - Wahrnehmungsimpuls Holz

Wahrnehmungsimpuls Holz

Aus einem Stück Birkenholz wird später ein Nikolaus.

Aber zuerst wird das Holz gründlich untersucht, beschnuppert und die Rinde abgezupft.

Es rollt und macht Krach. 


17.09.2018 - Neuigkeiten

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Kindergarten/Krippenjahr 2018/2019.

Hier sind auch schon die ersten Termine und Infos:

Am Mittwoch, den 19. Sept. k ommt die neue Direktorin der Landgarf –Ulrich Schule Pfreimd, Frau Silke Schmid zu uns in den Kindergarten und stellt sich bei uns vor. Wir heißen sie alle herzlich Willkommen. 

Am Montag, den 24. Sept. gehen wir traditionell mit den Kindern auf den Marktplatz zum Karusell fahren. Die Fahrt ist kostenlos und wird wie auch jedes Jahr vom Karusellbetreiber spendiert. An diesem Tag endet der Kindergarten mit Krippe ganz normal, und für die Kinder die länger gebucht haben um 12.30 Uhr. Es gibt an diesem Tag kein Mittagessen.
Am Donnerstag, den 4. Okt. um 11.00 Uhr findet der Anfangsgottesdienst in der Klosterkirche statt. Sie sind alle herzlich dazu eingeladen.

Terminvorschau:

Am Freitag, den 9. Nov findet dieses Jahr der St. Martins Umzug statt.
Am Dienstag, den 20. Nov. um 20.00 Uhr findet ein vorweihnachtliches Kerzen – Basteln im Kindergarten statt. Genaue Infos erhalten Sie in einem gesonderten Brief.

Allgemeines:

• Wie jedes Jahr steht die Wahl des Elternbeirates an. Wir bitten Sie, sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen und Vorschläge für entsprechende Kandidaten/innen bei uns ab zu geben. Vielen Dank!
• Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind die Turnsachen, Matschkleidung und Gummistiefel mit Name beschriftet mit zu geben.
• Wenn Ihr Kind krank sein sollte, geben Sie uns bitte umgehend telefonisch Bescheid. Schicken Sie Ihr Kind erst dann wieder in den Kindergarten/Krippe , wenn es 24 Stunden Symptomfrei ist, um die Ansteckung zu vermeiden. Vielen Dank!

             


06.07.2018 - Zeitungsbericht vom Sommerfest 2018


07.06.2018 - Mit Sang und Klang durch den Sommer

Musik fördert die Entwicklung und bereichert das Leben positiv.

Wir singen altbekannte Kinderlieder und treffen uns mit den Kindergartenkindern in musikalischer Runde.

Begabte Eltern und Mitarbeiter stellen den Kindern ihr Instrument vor. 

Klanggeschichten, rhythmische Bewegungsspiele, Klangschalen und selbstgebastelte Rasseln animieren die Kinder zum musizieren.

Ein musikalisches Frühstück mit den Eltern rundet das Krippenjahr ab. 


05.06.2018 - Sommerfest 2018


30.04.2018 - Willkommen im Schachtelland

Willkommen im Schachtelland

Im April verwandelte sich die Krippe in ein Schachtelland. 

"Vorsicht hineinklettern" - "Du musst den Karton festhalten!"

"Darf ich auch noch hinein?" So werden ganz nebenbei die Sozialkompetenzen gestärkt und mit viel Bewegungsfreude wird gestapelt, geschoben und getragen.

Außerdem eignet sich das Material zum großflächigen Malen, Kleistern und Bekleben.

Manchmal wird mit den Holzstiften so "kräftig" gemalt, bis Löcher entstehen - wodurch die Stifte verschwinden  - ein neues Spiel entsteht.   


23.03.2018 - Anmeldung im Franziskus – Kindergarten mit Krippe in Pfreimd weiter möglich

Anmeldung im Franziskus – Kindergarten mit Krippe in Pfreimd weiter möglich

Eltern, die Ihr Kind für das Kindergartenjahr 2018/2019 anmelden möchten, oder sich spontan dazu entschließen, können dies bis Freitag, den 13. April tun. Vor allem in der Krippe sind noch Vormittags – bzw. Nachmittagsplätze frei. Bitte setzen sie sich mit der Leitung, Frau Daniela Kielhorn (09606/7179) in Verbindung.

 


27.02.2018 - Wir laden ein

Wir laden ein

Der Elternbeirat und das Team des Franziskus – Kindergarten mit Krippe lädt am Sonntag, den 18.03.2018 zum „Tag der offenen Tür“ ein.
Von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr laden wir die Bevölkerung und alle interessierten Familien zu einem bunten und lustigen Nachmittag herzlich ein. Bei einer Hausrallye können Sie die großzügigen Räume von Krippe und Kindergarten besichtigen und erkunden. Jeder, der mit macht erhält eine Urkunde und ein süße Überraschung.
Um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr besucht der Kasperl die Kinder.
Während sie Kaffee und selbstgebackenen Kuchen genießen, kann ihr Kind nach Herzenslust basteln, sich schminken lassen, Luftballontiere selbst kreieren oder einfach nur im Gruppenzimmer spielen.
Auf Ihren Besuch freut sich das Kindergartenteam und der Elternbeirat.

 


26.02.2018 - Naturerlebnis Eis und Schnee

Naturerlebnis Eis und Schnee

Die Krippenkinder experimentieren zur Zeit mit Eis und Schnee.

Farbiges Wasser durften sie in Schälchen füllen und kleine Spielsachen darin versenken.

Vor dem großen Fenster wurde der Gefriervorgang beobachtet.

"Ups" das Spielzeug steckt ja fest!

Mit den Eisstücken wurde gemalt und das Auftauen beobachtet.

"Das Spielzeug wird befreit!"

Bei der nächsten Gelegenheit holen wir uns Schnee ins Zimmer und experimentieren weiter.


06.02.2018 - Die Krippenzwerge im Märchenland

Zur Faschingszeit gibts einen "Zwergenaufstand" in der Krippe. Als 

Himpelchen und Pimpelchen hüpfen die Kleinen durch die Räume. 

Roter Zwerg, blauer Zwerg......so lernt man ganz nebenbei die Farben. 

Das Lied vom Zwerg "Wackelmütz" entwickelt sich zum Ohrwurm und regt zum Tanzen und Turnen an.


18.01.2018 - Kuscheltierwoche

Kuscheltierwoche

Im Stuhlkreis  betrachten die Kinder verschiedensten Kuscheltiere.

  • wir beschreiben sie
  • benennen Farben, Körperteile und machen Tierlaute
  • wie singen Lieder von und mit Kuscheltieren
  • Fingerspiele und Verse zum Thema 

So fördern wir die Spracherziehung

 

Mit ihren Kuscheltieren machen die Kinder "Kniereiterspiele" und Massagen.

Sie "kochen" für sie und bringen ihren Liebling ins Bett.

So lernen sie spielerisch, wie man sanft miteinander umgeht und auf die 

Bedürfnisse Anderer eingeht.

 

So fördern wir den sozial - emotionalen Bereich.


07.12.2017 - Glitzernde Sterne und duftende Zweige

Glitzernde Sterne und duftende Zweige

Glitzernde Sterne, duftende Zweige, Glöckchen - das alles sind besondere Sinneseindrücke im Advent.

Die Kleinkinder bemalen die Fenster, bekleben Sterne mit Goldfolienresten, experimentieren mit Fingerfarben. 

Im Kerzenschein des Advenstkranzes werden Weihnachstlieder gesungen und Plätzchen gebacken. 

Tannenzweige und Glöckchen werden in Wahrnehmungsspiele eingebaut.

 


16.10.2017 - Die Krippenkinder entdecken den Herbst

Die Krippenkinder entdecken den Herbst


Ein Kind will im wahrsten Sinne des Wortes BEGREIFEN.
Alles wird befühlt, geschüttelt, zerissen und geworfen.

Der Herbst bietet das ideale Material dazu an.
 


29.09.2017 - Wir feiern Erntedank

Wir feiern Erntedank

19.09.2017 - Neuigkeiten

Neuigkeiten

 

Wir hoffen Sie hatten alle erholsame Ferien und die Schulkinder einen guten Start in die Schule.
Das neue Kindergartenjahr hat angefangen und hier sind auch schon die ersten Termine:

Am Montag, den 25. Sept. gehen wir traditionell mit den Kindern auf den Marktplatz zum Karusell fahren. Die Fahrt ist kostenlos und wird jedes Jahr vom Karusellbetreiber spendiert. An diesem Tag endet der Kindergarten, wie jedes Jahr für alle Kinder um 12.30 Uhr.
Am Mittwoch, den 11. Okt. findet um 11.00 Uhr der Anfangsgottesdienst in der Klosterkirche statt. Sie sind alle herzlich eingeladen.
Am Samstag, den 11. Nov. findet dieses Jahr unser St. Martins Fest statt. Genaue Info erhalten Sie in einem gesonderten Brief.
 Wie jedes Jahr steht bald die Wahl des Elternbeirates an. Wir bitten Sie, sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen und auch schon Vorschläge für entsprechende Kandidaten bei uns abzugeben. Vielen Dank!
 Bitte denken Sie daran, ihrem Kind die Turnsachen, Matschkleidung und Gummistiefel mit Namen beschriftet in den Kindergarten mitzu geben.
 Wenn Ihr Kind krank sein sollte, geben Sie uns bitte eine telefonische Rückmeldung. Schicken Sie Ihr Kind nach Möglichkeit erst dann wieder in den Kindergarten, wenn es 24 Stunden Symptomfrei ist, um die Ansteckung zu vermeiden. Danke!


 


15.09.2017 - Auf dem Weg zu neuen Taten

Auf dem Weg zu neuen Taten

Inklusion ist ein Menschenrecht und in aller Munde.

Viele Einrichtungen und Institutionen arbeiten und leben schon mit dem inklusiven Gedanken.
Auch wir haben uns dazu entschlossen diesen individuellen und kindbezogeneren Weg einzuschlagen.
Jedes einzelne Kind ist mit seinen individuellen Bedürfnissen und Vorraussetzungen bei uns willkommen.
Durch Teamfortbildungen und Einzelfortbildungen erweitert sich das Spektrum der bestmöglichen Förderung für unsere Einrichtung. Wir machen uns gemeinsam auf den Weg.

Inklusion heißt:
 dass alle Kinder miteinander spielen und lernen.
 alle Kinder sollen spielen und lernen.
 jede Familie soll selbst und frei entscheiden, wo ihr Kind betreut und begleitet wird, wo es lernen soll.
 inklusiv meint, gemeinsam – keiner ist anders.
 alle lernen und spielen gemeinsam.
 jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung und Begleitung – ohne nach Besonderheiten sortiert zu werden.
 jeder Mensch bekommt Hilfe, wenn er Unterstützung braucht.

Inklusion ist im Sinne der Un-Konvention kein Leitziel, das alleinig Menschen mit Behinderung betrifft. Inklusion fängt bei jedem Menschen an, unabhängig von Herkunft, Behinderung und sozialen Aspekten.
Alle können von der Besonderheit jedes/jeder Einzelnen lernen.
Dieses Konzept bedarf umfassendere Maßnahmen.
Wir haben uns bereits bei einer Teamfortbildung mit der Thematik Inklusion auseinandergesetzt. Jede Mitarbeiterin konnte sich mit der Definition und Umsetzung vertraut machen.
So werden wir neue pädagogische Wege einschlagen und alle Kinder im Sinne der Inklusion bestmöglich unterstützen und begleiten.

Das heißt:
 Neufassung unserer Konzeption
 Umsetzung der pädagogischen Arbeit im Sinne der Inklusion
 Beobachtungen, Gespräche im Team
 Zusammenarbeit mit Fachkräften

Allen Kindern ausreichend Platz, Ruhe und Zeit zu geben, sind für uns ganz wichtige Faktoren.
Kindern Freiräume geben in denen sie sich selbstbestimmt und ohne störende Zwänge entwickeln können. Das heißt aber nicht Kinder ohne Grenzen zu erziehen, sondern die Unbeschwertheit der Kindheit durch eine gute Spielpädagogik positiv zu beeinflussen.
Lernen im Spiel anstatt spielerisch Lernen.

Ernsthafte Spielpädagogik und Spielpflege ist didaktisch etwas anderes als Unterricht, schafft aber die Grundlage für lebenslanges Lernen mit Engagement und Freude.

Nach Friedrich Fröbel